Partnerschule Zakladni Skola Pobezovice (Ronsperg)

Die Grundschule Schönsee befindet sich in der Nähe des Grenzübergangs nach Tschechien.
Das Gebiet des Schulsprengels Schönsee grenzt im Osten in seiner vollen Länge an die Grenze zur Republik Tschechien an.
Die Geschichte dieses Grenzstreifens herüben und drüben ist eng verwoben.

 

Bis zum Fall des Eisernen Vorhangs 1989 war kein Austausch zwischen den Nachbarländern Bayern und Böhmen, zwischen Deutschland und der Tschechoslowakei möglich.
Schon Anfang 1991 wurde durch das Volksbildungswerk Oberviechtach-Schönsee ein Tschechisch-Sprachkurs für Erwachsene unter der Leitung von Frau Miroslava Sebestova angeboten.

Aus diesen ersten privaten Kontakten entwickelte sich eine offizielle Schulpartnerschaft der Schulen Schönsee und Ronsperg. Initiatoren waren der Rektor der Grund- und Hauptschule Schönsee, Herr Max Mathes und die Konrektorin der Zakladni Skola Pobezovice/ Ronsperg, Frau Miroslava Sebestova.

Zunächst fanden Austauschveranstaltungen der Lehrkräfte beider Schulen statt, die sich gegenseitig im Unterricht hospitierten.

Im Schuljahr 1991/92 wurde es Schönseer Schülern der 4., 5. und 6. Klassen in einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft ermöglicht Tschechisch zu lernen.

In den folgenden Jahren besuchten sich Schüler und Lehrer beider Schulen gegenseitig zu Schulfesten oder unternahmen gemeinsame Ausflüge.

Die Städtepartnerschaft zwischen der Verwaltungsgemeinschaft Schönseer Land (Schönsee-Weiding-Stadlern) mit Pobezovice/ Ronsperg war eine direkte Folge der Schulpartnerschaft. Sie wurde im Mai 1998 besiegelt.

Bis heute wird diese Partnerschaft durch gegenseitige Besuche gepflegt, die in lockerer, zwangloser Weise ohne feste Termine stattfinden. Sie sind mittlerweile zur Selbstverständlichkeit und Normalität im Schulleben beider Schulen geworden.

 

Grundschule Schönsee [-cartcount]